Jesus ist einzigartig

Jesus is unique

Nach ihm werden die Jahre gezählt!   Lesezeit ca 2min   Jesus Christus ist einzigartig! Die Jahre der Menschheitsgeschichte werden eingeteilt in die Zeit vor und nach der Geburt Jesu Christi!

Zu seinem angenommenen Geburtstag beschenkt sich der Erdkreis alljährlich mit Geschenken.
Wir lernen ihn kennen im weltweit meistverkauften, meistübersetzten meistverfolgten Buch – der Bibel: Geboren in Israel, starb er jung unweit Jerusalems am Holzkreuz. Er litt – wie die Propheten des alten Testaments Jahrhunderte vorhergesagt hatten: Jedoch würde keiner seiner Knochen zerbrochen werden, sie würfelten um sein Gewand. Hier die Prophetien.

Jesus Christus tat unbestritten Gutes, er heilte Kranke, er predigte aufsehenerregend. Und er starb aufgrund des Widerstands der heuchlerischen Pharisäer und „Geistlichen“ des Volkes. Pilatus ließ ihn kreuzigen mit den Worten: „Ich finde an ihm keine Schuld “, eigentlich wollte er ihn freilassen, bis zu seinem berühmten Satz „meine Hände wasche ich in Unschuld“. 

Jesus hatte gelehrt, dass er getötet, aber am 3. Tag von den Toten auferstehen würde wie Jona im Bauch des Fisches 3 Tage und Nächte gefangen war. Deswegen forderten die Pharisäer Soldaten zur Bewachung des Grabes, um zu verhindern, dass Jesu Jünger seinen Leichnam stehlen würden, um danach lügnerisch seine Auferstehung zu behaupten. Römische Soldaten bewachten Jesu Höhlengrab. Als zusätzliche Absicherung war ein schwerer Stein vorgeschoben.

Jesu Auferstehung wurde offiziell beweisfest:

Denn am dritten Tag stürzten die Soldaten geblendet von der Gegenwart eines Engels Gottes zu Boden. Jesus Christus verließ das Grab für immer. Er lies seine Leichentücher zurück.

Die düpierten Soldaten berichteten die Geschehnisse wahrheitsgemäß ihren bestürzten Vorgesetzten, die sie – wohlgemerkt – nicht töten ließen, sondern stattdessen mit ausreichend Geld bestachen, damit sie die irre Legende erzählten, die Leiche wäre dennoch von seinen Jüngern in ihrem Beisein gestohlen worden. Eine Falschmeldung, die gegen den Wind stinkt.

Jesus Christus ist einzigartig – sein Grab ist leer.

Auch Jesu eigene Jünger bezweifelten anfangs – trotz seiner Worte – seine Auferstehung: Bis sie ihn sahen. Zuerst Maria, dann all die anderen Jünger. Jesus zeigte sich ca 40 Tage lang (nur) denjenigen, die ihm nachgefolgt und ihm gedient hatten.

Wollen Sie heute zu dem Kreis der Jünger dazugehören? Jesus Christus ist einzigartig. Er ist keine Sage, er ist kein Märchen – er ist der Sinn und der Weg des Lebens! Wollen Sie Jesus nachfolgen, obwohl sie ihn nicht sehen? – Denn er ist auferstanden. Er ist bei Gott im Himmel.

Jesus lehrte seinen Jünger Thomas: Selig sind diejenigen, die nicht sehen und doch glauben.

Ein Gedanke zu „Jesus ist einzigartig“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.