Kelch aus Gottes Hand – Buchempfehlung

Das Buch > Kelch aus Gottes Hand < ist nur noch antiquarisch erhältlich, es ist eines der Bücher, die ich mehr als einmal gelesen habe. Arthur Gesswein wird verhaftet und verfrachtet, weil er lieber an Jesus Christus glauben möchte als das russische Sonderangebot anzunehmen: Sage, dass du nicht mehr an einen Gott glauben willst und du kannst hier zu dieser Tür rausgehen. Du bist ein freier Mann! Ab ca Seite 20 wird es spannend, man ist geneigt, es am Stück durchzulesen bis Seite 249.

Arthur Gesswein trank den Kelch aus Gottes Hand
Den Kelch aus Gottes Hand verstand Arthur Gesswein so, dass er den anderen Gefangenen der Sowjetunion den Glauben an Jesus weitergeben sollte.

Irgendwie klärt es zwischendurch ganz gut die verschmierten Glasscheiben der westlichen Christvilisation solch einen Bericht von einer ganz anderen Front zu lesen. Er hat überlebt – ein Exemplar würde ich gerne kostenlos an Dich – ja an Dich! – zuschicken, wenn du dich bei mir meldest!  (wer sich als Erster meldet, wenn weg, dann weg…update: Hab noch ein weiteres zu verschenken) Kelch aus Gottes Hand 1977 Felsenverlag GmbH von Marlies Lange + Arthur Gesswein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.