Kategorien
2021

Die Zeugen Coronas

Sind Sie Mitglied geworden bei den Zeugen Coronas? Sie dachten, Sie wählen einen guten Weg, man empfängt die Injektion als Absorption der Reinheit und freut sich – gewinnt man doch ein Stück Freiheit und Sicherheit.
Die Mitgliedschaft ergab sich einfach, man musste “ja” sagen, dass man will und bekam ein oder zwei Injektionen des Serums – es muss allerdings alle ca 6 Monate erneuert werden – aber dafür fühlt man sich dann wieder ganz frisch.

Eigentlich sollten Zeugen Coronas diejenigen sein, die wieder ihre Freiheit zurückerlangen, weil sie ja nun nicht mehr als Krankheitsüberträger gelten. Wie bei jeder Religion menschelt es jedoch auch hier, es gibt eben doch Keime. Deshalb – die Lehre der sterilen Immunität – dass man als Zeuge Coronas andere Menschen nicht infiziert – naja, dieses Dogma musste man leider fallen lassen. Bischoff Drosten wies darauf hin, dass man sich auch als Geimpfter anstecken kann …und womöglich kleine Babys oder Opas infiziert.

Kategorien
2020

die Seuche

Das Virus war nun in der Familie nachgewiesen worden. Leichtes Fieber, Schüttelfrost. Plötzlich war einer betroffen mit robuster Gesundheit, er war eine deutsche Eiche. Man mied die Familie, es fehlte nur, dass ihr Haus markiert wurde. Sie standen plötzlich unter Quarantäne wegen der Ansteckungsgefahr, damit nicht ein ganzes Volk stirbt.

Keiner konnte sie sehen, ertasten oder fühlen, die Viren waren schwer nachweisbar, manchmal nach zwei, manchmal erst nach über drei Wochen. Die offizielle Quarantäne dauert zwei Wochen aber manchmal dauerte es drei Wochen bis zum Ausbruch. Plötzlich war sie da, die Krankheit breitete sich aus als eine Seuche.
Es wurden Kreise gezogen um Orte mit dem Zirkel auf der Karte. Nervöse Anwesende, die Wirtschaft kollabierte im Nu. Firmen konnten nicht mehr ausliefern. Die Post beförderte keine Pakete mehr in entsprechende Gebiete, Keiner durfte rein oder raus – außer ein paar mutige Kuriere.