Kategorien
2020

Geboren um zu …

…geboren um zu sterben. Manche Menschen sterben viel zu früh. Ich meine, die Besten sterben zuerst. Nur einer wurde geboren um zu sterben, „ich bin nicht gekommen, dass ich bedient werde, sondern ich diene und helfe anderen und lasse mein Leben zur Erlösung für viele Menschen“, by the way – nicht für alle – sondern „für viele„. Geboren um zu sterben.
Johannes der Täufer, kaum hat man ihn bemerkt – die Schönheit der Flügel des Schmetterlings verwundert angeschaut – wurde er schon geschlachtet.
Geboren um zu sterben, so kann man doch niemanden motivieren, Rolf. Das galt für Jesus, ansonsten sind wir doch geboren um zu leben?

Geboren, um ein Fingerzeig auf Gott hin zu sein, Menschen auf Gott hinzuweisen, zu Gott zu führen. Ich habe diese Ansicht schon oft gehört, dass wir deswegen hier auf der Erde sind, um Menschen zu christianisieren. Naja, evangelisieren, zu Jesus führen, ihnen den Weg zu Gott zeigen. Gefangene besuchen, Kranke besuchen, Hungernde speisen, alles ist dem untergeordnet, andere zu Jesus zu führen, dazu sind wir geboren, geboren um zu evangelisieren. Jesus erklärte, dass er davon angetrieben wird, nicht seinen eigenen Willen zu tun, sondern den Willen dessen, der ihn gesandt hat. Somit war Jesus nicht nur geboren um zu sterben, sondern geboren, das Evangelium zu verkündigen. Wiederum sehr spezifisch ausgewählt: Den Juden, den Israelis sollte er das Evangelium verkündigen und nur denen.

Geboren, sich zu freuen und fröhlich zu sein. Es sich gut gehen zu lassen, bei dem was Gott einem gibt, mäßig zu sein und zufrieden. Auch das hab ich verstanden von der Weisheit Salomos.

Geboren um zu
Geboren um zu….wofür?

Neuerdings grüßen einige Moderatoren mit „bleiben sie gesund“, denn Gesundheit ist nicht alles aber ohne Gesundheit ist alles nichts? Bleiben Sie gesund, wie der Volksmund sagt, „Hauptsache man ist gesund.“- Dabei finde ich es auch erstrebenswert, Hauptsache, die Polizei fahndet nicht nach einem, Hauptsache, es sind keine Leichen im Keller verbuddelt zwischen den Säulen im Beton. Hauptsache man ist gesund, aber was wenn…
…wenn einen die Übeltaten der Vergangenheit einholen? Oder hätten Sie gedacht, dass dieser Mann Kinder quält, missbraucht? Dieser Mann. Wozu ist er geboren?

„Es wäre besser“, sagt Jesus über Judas Iskariot, den Jünger, der ihn zur Verhaftung an die Obrigkeit übergab, geschmiert mit dreißig Silberlingen. „für ihn wäre es besser, wenn er überhaupt nicht geboren worden wäre.

Nachdenken ist kostenlos.
Betrifft Sie das? Wozu sind sie geboren, und wofür sind sie hier? Die Musik, die Künste? Geboren um Gott anzubeten. Tja, Rolf, sagte einer zu mir, das ist die katholische Sichtweise. Geboren, Gott zu danken, ihn anzubeten, ihn zu ehren, sich ihm zu nahen, ihn zu kennen, ihn zu unterscheiden von den Nichtsen, das ist der Grund, wozu wir hier sind.
Geboren in eine neue Hoffnung, deswegen auch genannt „wiedergeboren“, geboren um zu ihm zu gehören, ihm zu vertrauen, ihm unsere ganze Liebe zurückzugeben. Ähnlich wie ein Echo. Der Vater umarmt dich, er herzt dich, er liebt dich wie sein Kind. Bei ihm kannst du dich ausruhen und zur Ruhe kommen. du darfst bei ihm relaxen, er kennt dich, er hört dich, komm jetzt zu ihm.

2 Antworten auf „Geboren um zu …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.